Feuerlesung

feuerlesung2

Die Feuerlesung zählt in den esoterischen Kreisen zu den leichteren Ritualen. Allerdings zu unrecht. Wenn man die Feuerlesung „einfach mal so, für zwischendurch“ anwendet, kann man keine klaren Ergebnisse bekommen. Je unspezifischer Sie Ihre Wünsche formulieren, desto unspezifischer ist natürlich auch das Ergebnis.

Daher ist es empfehlenswert, wenn Sie sich am Anfang von einer Person in die Feuerlesung einweihen lassen, der schon Erfahrungen in der Durchführung und Deutung hat und Ihnen diese weiter geben möchte.

feuerlesungDie Kunst aus dem Feuer zu lesen

Das Feuerlesen, auch Pyromantie genannt, gilt als eine der ältesten Methoden zum Wahrsagen. Feuerlesung ist ein Sammelbegriff für verschiedene Methoden mit Hilfe des Feuers die Zukunft vorherzusagen. Diese Techniken finden sich in verschiedenen Kulturen und Zeitspannen wieder. Früher durften nur Schamanen oder Priester diese Form des Wahrsagens praktizieren, denn nur sie durften Kontakt zu den Göttern aufnehmen und deren Botschaften übermitteln.

feuerlesung3Feuerlesung heute

Es gibt drei verschiedene Arten von Kerzen, die man für die Feuerlesung benutzt: die Altarkerze, die Opferkerze und die Personenkerzen.

Die Altarkerze wird verwendet, wenn man ein Ritual durchführt, bei der eine Gottheit angerufen werden soll. Das Entzünden und Löschen der Altarkerze steht bei einem Ritual symbolisch für das Ende des Rituals.

Die Opferkerzen sind die wichtigsten Kerzen bei der Feuerlesung. Ja nach Ritual werden bestimmte Farben und eine bestimmte Anzahl für die Opferkerzen gewählt.

Bei der Personenkerze handelt es sich um die Person, um die es sich in dem Ritual dreht. Sie wird entweder nach der Lieblingsfarbe und nach dem Sternzeichen der Person ausgewählt. Wenn Ihnen beides nicht bekannt ist, dann verwenden Sie einfach eine weisse Personenkerze, denn diese steht für Neutralität.

feuerlesung1In der Flamme der Kerze lesen

Für verschiedene Rituale nutzt man unterschiedliche farbliche Kerzen. Um die Wirkung des Rituals zu verstärken, können Sie auch durch gefärbte Kerzen benutzen, jedoch sollten Sie dann die verschiedenen Farbkombinationen genau betrachten, damit Sie auch die richtige Kerze mit der richtigen Färbung für Ihr Ritual benutzen. Je nach Ritual werden weisse, gelbe, orange, rote, grüne, blaue, braune, lilane, rosane, goldene, silberne oder schwarze Kerzen benutzt. Je nach Farbe hat die Kerze eine unterschiedliche Bedeutung.

Die Feuerlesung liegt in der Flamme. Eine knisternde Flamme bedeutet zum Beispiel, dass Blockaden und Hindernisse überwunden werden müssen, eine gerade Flamme deutet hingegen darauf hin, dass keine Probleme bestehen. Eine grosse Flamme steht für positive Energie und Kraft und so weiter.

Testen Sie die Feuerlesung und lassen Sie sich die Sprache der Flamme näher bringen. Tauchen Sie in diese andere Welt ein und entdecken Sie die Magie der Kerze.