Integrale Astrologie

integrale_astrologie_top

Die Astrologie ist ebenso eine uralte Wissenschaft wie auch eine Kunst. Aus den Positionen von Planeten im astrologischen Tierkreis, im Haus und anhand der gebildeten Aspekte untereinander, kann die Persönlichkeit eines Menschen gedeutet, das Schicksal in Erfahrung gebracht und teilweise können auch Ereignisse prognostiziert werden.

integrale_astrologie

Das ist an sich schon eine ganz schön komplexe Angelegenheit, zu der man die Astrologie zunächst einmal gründlich studiert haben muss. Der suchenden Seele aber stellt sich irgendwann die Frage, was sie mit einer astrologischen Vorhersage tatsächlich anfangen kann, mehr, als nur die eigene Neugierde zu befriedigen oder schlimmer, sich bequem zurückzulehnen und das Schicksal passiv ablaufen zu lassen?

integrale_astrologie2

Wer von uns sich weiterentwickeln will, etwas in sich spürt, das erwachen, ‚entwirrt‘ oder zum Ausdruck kommen will, wählt sicherlich einen Ansatz aus der psychologischen Astrologie. Diese Art der Astrologie nimmt unser Innenleben unter die Lupe. Und indem sie es erhellt, zeigt sie bereits neue Möglichkeiten, z.B. des Umgangs mit einer schwierigen Thematik, auf. Wachstum oder Erweiterung werden angeregt und möglich.

Astrologie und Integral Ein ganz neuer und noch umfassenderer Ansatz, der sozusagen ein update auf die aktuellen Erkenntnisse unserer Zeit darstellt, ist die Integrale Astrologie. Sie erkennt und erforscht neben der Subjektivität der eigenen Psyche noch 3 weitere Bereiche unseres Seins. Das integrale AQAL Modell wird beim Auswerten des astrologischen Horoskops berücksichtigt. Es beschreibt eine alles mit einbeziehende und sich in kosmischen Grundzügen entwickelnde Wirklichkeit, wie wir sie jetzt vorfinden.

integrale_astrologie1

So steht z.B. eine verletzte Venus, je nach dem beteiligten Planeten, u.a. innerlich für ein Harmoniebedürfnis, das sich äußerlich in einem Körper zeigen könnte, der eigene Impulse unterdrückt, also unter Stauungen leidet. Soweit eigentlich nix neues. Bei der integralen Herangehensweise nähert man sich der Astrologie jedoch zusätzlich über die beiden kollektiven Quadranten an und fragt, welche Entsprechung diese Venussymbolik z.B. im individuell kollektiven Bereich nach sich zieht, also im ‚inneren Wir-Raum‘: Werte, die ich mit dem Kollektiv teile, wie sich das auf meine Beziehungen auswirkt und wo dabei Entwicklungspotential besteht.

Schließlich betrachtet man in einer integral informierten Astrologie auch den objektiven Bereich des Kollektivs, also die Systeme und Strukturen, in die ein Individuum eingebettet ist und die es zu einem großen Anteil sogar lenken. Herausgestellt werden außerdem ganz persönliche Entwicklungslinien innerhalb des menschlichen Repertoires, die unterschiedlich weit sein können. Im persönlichen Beratungsgespräch wird anhand dieser Faktoren deutlich, was in der Entwicklung hin zum ‚einzigartigen Selbst’ als nächstes vorgenommen werden kann. Ein Ansatz, der Aktivität fordert.