Tarotkarte – 9 der Schwerter

tarotkarten

Die Tarot Karte die 9 der Schwerter spricht von tief sitzenden Ängsten und Zweifeln, die in dunkler Nacht emporsteigen. Die Lebenssituation des Fragers ist angesichts der Tarot Karte die 9 der Schwerter von Gewissensbissen und Angst machenden Visionen geprägt. Ausgelöst wird diese Situation durch ein Schuldeingeständnis, durch das mit sich herumtragen haarsträubender Geheimnisse, durch einen schmerzhaften Krankheitsverlauf oder durch absolute Einsamkeit. Schlaflosigkeit, Selbstgeißelung und Scham sind die Begleiterscheinungen der 9 der Schwerter.

neun_schwerterAllgemeine Bedeutung

Die Frau auf der Tarotkarte die 9 der Schwerter, die in dunkler Nacht aufrecht in ihrem Bett sitzt, mit vor dem Gesicht geschlagenen Händen, zeigt der Kartenlegerin oder dem Kartenleger, dass es sich hier um einen Menschen handelt, der sich in allergrößter seelischer Not befindet.

Über dem Ruhelager der Frau hängen 9 Schwerter, ein Sinnbild erdrückender Gefühle der Bedrohung. Oder ist es eine tatsächliche Schuld? Auf der Bettdecke der Frau sind Symbole zu sehen, es sind Rosen und die Symbole der Sternezeichen, sowie Planeten. Rosen stehen für Liebe und Vergebung und die kosmischen Zeichen versichern, dass alles vorüber geht, Kummer und Glück gleichermaßen, aber darauf achtet die Frau auf der Tarotkarte die 9 der Schwerter nicht, viel zu sehr ist sie in ihrem Schmerz gefangen. Ein Schmerz, der womöglich blind macht. Eine kluge Kartenlegerin und ein kluger Kartenleger warnt an dieser Stelle vor einer gewissen Form der Eigendynamik, hinsichtlich von Selbstbestrafung.

In der Liebe

Die Symbolik der Tarot Karte die 9 der Schwerter lässt keine Zweifel an der Art der Beziehung, welche durch diese Karte gekennzeichnet wird. Alptraumhafte Szenen verfolgen den Frager bis in den Schlaf hinein, Psychoterror und oft genug körperliche Gewalt lesen die Kartenleger beim Kartenlegen mit Tarotkarten aus der Karte die der 9 der Schwerter in Beziehungsfragen. Manchmal allerdings sind es echte Sorgen um den Partner, wenn er entweder krank ist, oder in einem gefährlichen Beruf arbeitet. Die Tarot Karte die 9 der Schwerter gemahnt dazu, sich seinen Ängsten zu stellen und es dann aber auch wieder gut sein zu lassen, indem man sich einfach einer neuen, lebenswerteren Zukunft zuwendet. Angst ist auf Dauer keine Option, aber eine notwenige Wegstecke zur wichtigen Erkenntnis. Die Tarot Karte die 9 der Schwerter ist eine typische Schlussmach Karte.

Im Beruf

Die Kartenlegerin, oder der Kartenleger welcher sich mit der Tarot Karte die 9 der Schwerter in einer beruflichen Legung auseinander setzen muss, erkennt in ihr Lampenfieber, Versagensängste, Zukunftsängste, Reue, Misserfolge und berufliche Krisen aller Art. Die 9 der Schwerter ist sowohl beruflich gesehen als auch in jedem anderen Bereich des Lebens kein guter Einstig. Hier muss dringend ein Kurswechsel her, von allein wird gar nichts besser. Manchmal erkennt der Kartenleger beim Wahrsagen durch Kartenlegen in der Tarotkarte die 9 der Schwerter auch eine drohende Insolvenz, oder den krassen Bankrott.

Im Alltag

Die Tarot Karte die 9 der Schwerter als Tageskarte gezogen bedeutet auf einen quälenden Tag zu blicken. Womöglich fällt der Frager in eine tiefe Depression, oder seine schlimmsten Befürchtungen bewahrheiten sich an diesem Tag. Alles Wichtige auf einen anderen Zeitpunkt verschieben und sich ablenken, heißt das Tagesmotto. Als Situationskarte übersetzen die Tarot Kartenleger die Tarot Karte die 9 der Schwerter mit Katerstimmung, Alptraum, erdrückende Sorgen, Verlassenheitsgefühle und Selbstmitleid.

Schattenseite

Sich aufgeben, eine Schande ist ans Licht gekommen, Stellvertreter Münchhausen Syndrom, Zwanghaftigkeiten, sich ertappt fühlen.