Tarotkarte – Ritter der Kelche

tarot_koenig_kelche

Die Tarotkarte der Ritter der Kelche bedeutet Freundlichkeit. Da die Ritter im Tarot immer die jeweilige Stimmung darstellen, in der etwas statt findet, bringt der Kelchritter die Harmonie und die friedliche Atmosphäre mit sich. In dieser Stimmungslage kann so einiges passieren. In einer Art gelassenen Heiterkeit geht der Frager auch an Bekanntschaften heran, aus denen sich wesentlich mehr entwickeln kann.

ritter_kelcheAllgemeine Bedeutung

Der Ritter reitet locker, leicht und würdevoll auf einem weißen Pferd. In der Hand hält er einen Kelch, wie eine unermessliche Kostbarkeit. Die Rüstung des Ritters trägt zum Zeichen seiner elementaren Zughörigkeit Fische als Verzierung.

Sein Helm und sein Schuhwerk haben Flügel und damit erinnert er an Hermes den Götterboten. Damit ist klar, dass der Ritter eine Botschaft überbringen will, es ist die Botschaft auf seelischer Ebene, die Botschaft der Gefühle und der Liebe. Da der Ritter aus einer Art Wüstenlandschaft geritten kommt, kann es sein, dass es sich um die freundliche Annäherung nach einer schwierigen Phase handelt. Eine Tarot Kartenlegerin, oder ein Tarot Kartenleger sieht im Ritter der Kelche nicht selten den Beginn einer Beziehung.

In der Liebe

Am Anfang einer Beziehung sieht die Tarot Wahrsagerin, oder der Tarot Wahrsager beim Wahrsagen per Kartenlegen im Ritter der Kelche die liebevolle und aussichtsreiche Annäherung. Die bereits bestehende Beziehung ist geprägt von immer wieder verzeihen und neu aufeinander zugehen. In alten Beziehungen ist die Tarotkarte der Ritter der Kelche ein Symbol für den zweiten Frühling. Das Ende einer Beziehung kann auch durch den Ritter der Kelche angekündigt werden, nämlich dann, wenn sich einer der beiden Partner in jemand anderen verliebt hat.

Im Beruf

In beruflichen Fragen sieht die Tarot Karten Wahrsagerin, oder der Tarot Karten Wahrsager in der Tarot Karte der Ritter der Kelche eine aussichtsreiche Arbeitssituation auf den Frager zukommen. Die bestehende berufliche Situation ist harmonisch und freundlich. Der Chef ist jederzeit ansprechbar, egal worum es auch geht. Kollektiv gesehen ist man stolz auf das Erreichte. Das Ende einer beruflichen Beziehung wird schmerzlich wahrgenommen und eine Rückkehr ist aller Wahrscheinlichkeit nach zu einem späteren Zeitpunkt möglich.

Im Alltag

Als Tageskarte gezogen ist der Ritter der Kelche ein Vorbote für eine Unternehmung, die am Ende keine Enttäuschung bereithält, aber eine gewissen Form von beglückender Weisheit. In der Situationskarte sieht die geschulte Tarot Kartenlegerin, oder der geschulte Tarot Kartenleger auch den Blick nach innen, welcher die Bilderlandschaft der Seele preisgibt.

Schattenseite

Sentimentalitäten. Schulterklopferei, selbstdarstellerische Lügen, der Spinner, der Phantast, der Träumer